Sieg beim burgenländischen Frauenlauf


Veri hat heute erneut zugeschlagen. Beim burgenländischen Frauenlauf siegte sie über die 4,6KM souverän in einer Zeit von 18min14sek und konnte den ersten Gesamtsieg für das TRIm Team Austria holen.

Wir gratulieren recht herzlich!!!

HG8_4367bearbeitet_Version2
veri2

TRAININGSLAGER ISTRIEN

Liebe Kollegen,

es wurde ja bereits im Internen-Chat kommuniziert, dass Ende März das gemeinsame Trainingslager in Istrien am Programm steht.

Da es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen gibt, bitte ich, dass diejenigen, welche mitkommen wollen BALD bescheid geben.

Das Kontigent teilen wir uns mit dem TOP TEAM TRI.

VIELEN DANK

Rennbericht

Ironman 70. Pula, Kroatien. Diesen Bewerb wählten wir um die Tri Saison 2015 ausklingen zu lassen. 

Die Premiere in Istrien erwies sich als Ironman würdig 😊

Am Freitag und Samstag herrschten perfekte Bedingungen. Kein Wind, jedoch recht warm. 

Am Renntag kam der Wind dazu und sorgte gleich bei der Auftaktdisziplin für Chaos. 

Der zu schwimmende Dreieckskurs wurde zur Bewährungsprobe . Starke Strömung und hohe Wellen bereiteten nicht nur den Veranstalter sorgen, sondern auch den Athleten.

  
Es war kaum möglich zu navigieren und teilweise waren Bojen auch durch den Wind versetzt worden. Die Veranstalter entschieden deswegen, die Schwimmzeiten aus der Wertung zu nehmen.
    
Das anschließende Radfahren war auch nix für schwache Nerven.

Erstens präsentierte sich der Kurs als deutlich schwerer als geglaubt und auch hier sorgte der starke Gegenwind für Kopf zerbrechen. (zumindest bei mir)

  

   

Die Laufstrecke dagegen war ein richtiges Highlight. Sehr kurzweilig ging es in drei Runden durch die schöne Stadt.

   
 
Der Zieleinlauf in der Arena entschädigte für all  die Strapatzen davor.

Andi war am Tagesende sehr zufrieden mit seiner Leistung und zeigte ein super Rennen. 

Mit ihm ist nächstes  Jahr mit Sicherheit zu rechnen.

Patrick war etwas enttäuscht mit seiner Performance, jedoch schöpft dies neue Motivation um über den Winter hart zu arbeiten.

Pula 2016, wir kommen !! 

   
 

pula tag 2 

Unseren Vorwettkampftag nutzten wir heute um nach einer guten Nacht ein ausgiebiges Frühstück zu genießen.

  
Anschließend stiegen wir wieder ins Auto um die Radstrecke zu besichtigen ( nach Kraichgau eine gute Idee) 

Die Radstrecke präsentierte sich in einem guten Gesamtzustand. Kurze knackige Anstiege, lange Geraden, lange gemütliche Anstiege,…. alles dabei.

Hoffentlich auch schnell!! 
Nach der Besichtigung checkten wir unsere  Sachen ein.

   
   
Anschließend fuhren wir in die Stadt um Abend zu essen und um teile der kupierten Laufstrecke zu besichtigen. 
  
   

Zum Abschluss ging es in den Zielraum, welcher über einen neuerlichen kurzen Aufstieg zu erreichen ist. 

Die letzten Höhenmeter des Rennens! 

   
  

Reisetag zum Ironman Pula

Heute war großer Anreisetag für Andreas und mich zum Ironman 70.3 Pula. Begleitet wurden wir von Diane und Rene Bauer vom Top Team Tri NÖ.

  
Nach einer knapp sechsstündigen Autofahrt ging es gleich zum Registrieren.

Dort sahen wir bereits das bekannte Amphitheater, welches als Ziel am Sonntag dienen wird.

       

       
 
Zehn Minuten später saßen wir bereits wieder im Auto auf dem Weg ins Hotel.

Dort angekommen checkten wir ein und genoßen die Anlage rund um das Hotel.
  
Nach einer kurzen Pause gingen wir zum Schwimmstart, welcher nur 500m vom Hotel entfernt liegt.

Dort angekommen waren wir über die Dimension der Wechselzone überrascht. Nicht nur, dass diese knapp 25 Höhenmeter über dem Schwimmausstieg liegt, sondern auch der lange Weg von ca 300m dorthin.

     
 

  
Dann ging es kurz ins Wasser um sich ans Salzwasser zu gewöhnen, was einfach nur Spaß machte, da die Qualität sensationell ist.

     
 
Jetzt heißt es entspannen! Und den Tag gemeinsam mit den Freunden vom Top Team Tri ausklingen zu lassen, da soeben Harry und Babsi auch zu uns gestoßen sind.