Wildoner Radmarathon – Daniel berichtet

Wildon / Steiermark, 04.09.2016

Zum 25igsten Jubiläum des Wildoner Radmarathons, stellen sich mein Kollege Gerald und ich dieses Jahr wieder der Herausforderung, die Strecke A mit 136 km und ca. 1093 Hm zu bewältigen.

Fast pünktlich um 08:00 startete das Teilnehmerfeld von Wildon in Richtung Bad Radkersburg.

Der Start erfolgte in Blöcken damit es bei der großen Teilnehmerzahl nicht gleich zu Beginn zu Unfällen kommt.

Bildschirmfoto 2016-09-05 um 08.30.29.png

Die erste Hälfte der Strecke hat einige knackige Anstiege, wodurch sich das Teilnehmerfeld schnell zerstreut hat. Auch die kurzen Abfahrten auf teils reparaturbedürftigem Asphalt hatten es in sich. Leider war die Rettung mehrmals im Einsatz um Verunfallte Radfahrer zu versorgen.

Bildschirmfoto 2016-09-05 um 08.30.33.png

 

Die zweite Hälfte der Strecke ist nur leicht ansteigend aber landschaftlich auch sehr reizvoll. Die Gruppengröße verkleinerte sich bei den Labestationen und es wurde meist mit 2-3 Radkollegen abwechselnd Windschatten gefahren.

 

Ein Lob an die Veranstalter, den Helfern und der Exekutive. Die Strecke war wieder perfekt ausgeschildert und an Kreuzungen wurde der Verkehr sehr gut geregelt.

 

 

Im Ziel in Wildon angekommen erwartete uns ein Zeltfest mit traditionellem Bieranstich und einer ordentlichen Verpflegung. Zuvor fanden wir aber noch Abkühlung im Badesee, welcher sich direkt am Veranstaltungsgelände befindet.

 

Bildschirmfoto 2016-09-05 um 08.31.42.png

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.